Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen an uns? Dann schreiben Sie uns gerne, wir melden uns in Kürze bei Ihnen zurück.

Sie können uns gerne auch direkt anrufen:

0761 / 21 16 99-0 | 0761 / 21 16 99-9
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00 - 18:00 Uhr

Persönliche Beratung nur nach Terminvereinbarung.

Biketoura

Mit dem E-Bike durch das chilenische Seengebiet

ab 0,00 €
  • 6 - 12 Personen
  • 14 Tage
  • Temuco

Kristallklare Seen, tosende Wasserfälle und majestätische Vulkane: Entdecken Sie die Höhepunkte des chilenischen Seengebiets auf einer zweiwöchigen E-Bike Reise in einer Kleingruppe mit erfahrenem Bike Guide. Auf zwei Rädern mit motorisierter Unterstützung brausen Sie durch die herrliche Natur zwischen Temuco und Puerto Varas, ein unvergessliches Abenteuer!

  • Qualitativ hochwertiges eBike
  • Nationalparks Conguillo, Villarica und Huilo Huilo
  • Vorbei an den Vulkanen Osorno und Calbuco
  • Entlang der Seen Llanquihue und Calafquén
  • Baden in den heißen Quellen Termas de Huife

Mit dem E-Bike durch das chilenische Seengebiet

Es erwarten Sie unvergessliche 14 Tage

Spezialist für Ihre Reise


Die Reise im Detail:

Von Santiago de Chile startet unser Inlandsflug nach Temuco, der Hauptstadt der Región Araukaniens. Hier beginnt unsere Radreise. Am Flughafen erwartet uns bereits der Transfer zu unserer ersten Unterkunft, wo wir die folgenden beiden Nächte verbringen werden. In der Lodge angekommen steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Nachdem wir uns etwas von der Anreise erholt haben können wir die Umgebung bei einem Spaziergang erkunden, über den quirligen Mercado Municipal bummeln oder den Cerro Ñielol erklimmen und die fantastische Aussicht über die Stadt genießen. Am Abend stimmen wir uns bei einem leckeren Willkommens-Abendessen auf unser Abenteuer ein.

Nachdem wir die erste Etappe der Strecke mit unserem Begleitfahrzeug zurückgelegt haben, bekommen wir eine Einweisung in die fachgerechte Handhabung unserer eBikes. Unser Bike Guide erklärt uns, wie wir die komfortable Unterstützung des Motors am besten nutzen können.

Dann schwingen wir uns in die Pedale und starten die heutige Tour durch eines der schönsten Nationalreservate Chiles. Entlang wunderschöner jahrhundertealter Araukarien-Wälder, bunter Lupinenwiesen und des rauschenden Rio Cautín fahren wir durch die spektakuläre Umgebung. Die phantastische Aussicht auf die mächtigen Vulkane Lonquimay und Navidad macht die Strecke zu einem einmaligen Erlebnis. Am Abend können wir im Spa-Bereich von unserer gemütlichen Lodge entspannen.

Von der Corralco-Lodge aus geht es heute zum Lago Conguillío. Der tiefblaue See liegt umgeben von dichten Wäldern zu Füßen der schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada im Nationalpark Conquillío. Wir radeln durch eine atemberaubende Naturkulisse mit dichter Vegetation aus uralten Baumriesen, entlang riesiger Lavafelder, rauschender Flüsse und Gemeinden der Mapuche. Am Lago Conguillío genießen wir ein leckeres Picknick vor der Kulisse des aktiven Vulkan Llaima.

Nachdem wir im Hotel unser Frühstück eingenommen haben, fahren wir mit unseren E-Bikes in den Nationalpark Conguillío. Hier statten wir dem interaktiven Besucherzentrum einen Besuch ab und starten dann unsere Wanderung zum Mirador del Cubre, dem höchsten Punkt des Nationalparks, von dem aus wir einen atemberaubenden Ausblick erhalten. Auf unserer Wanderung auf dem Sierra-Nevada-Trail durchlaufen wir verschiedene Landschaftszüge: Wir starten im Wald, wo wir vom Zwitschern der Vögel begleitet werden und enden im Lavatal, von wo aus wir uns an der phänomenalen Aussicht auf Vulkane, Berge, blaue Seen und Araukarien Wälder erfreuen können.

Unser Bus bringt uns heute in den kleinen Ort Cunco. Hier satteln wir unsere E-Bikes und fahren auf der malerischen Ruta Interlagos zum See Villarrica. Südlich des tiefblauen Sees liegt auch der gleichnamige Vulkan Villarrica, der heute noch aktiv ist und aus dessen schneebedecktem Gipfel Rauchwolken emporsteigen. Wir entspannen uns eine Weile und fahren dann mit dem Bus nach Pucón. Angekommen in der Stadt erwartet uns eine spektakuläre Landschaft mit Thermalquellen und Vulkanstränden am See. Auch von unserer heutigen Unterkunft aus haben wir eine atemberaubende Aussicht auf den Vulkan und können die ländliche Atmosphäre so richtig genießen.

Im Hotel wird uns heute ein hausgemachtes Bio-Frühstück aus dem eigenen Garten serviert. Dann radeln wir auch schon los um die faszinierende Landschaft rund um den Vulkan Villarrica zu erkunden. Der erste Stopp sind die tosenden Wasserfälle Cascadas de Río Turbio, in deren Umgebung auch immer noch Spuren der Lava zu erkennen sind. Danach geht es weiter zu den Thermalquellen Termas de Huife, wo wir ein heißes Bad nehmen können, bevor uns der Bus zurück zu unserem Hotel bringt.

Falls gewünscht, können wir alternativ auch mit den E-Bikes die Anden zur argentinischen Grenze hochradeln, wo uns der 3.747m hohe Vulkan Lanín erwartet, dem nachgesagt wird der schönste Vulkan Argentiniens zu sein. Auf unserer Strecke nach oben fahren wir an Wasserfällen, Seen und malerischen Dörfern vorbei und haben die Möglichkeit ein kleines Mapuche-Museum zu besuchen. Während unserer Fahrt können wir auch einige, verschiedene Vogelarten beochachten.

Den heutigen Tag verbringen wir in Pucón und legen eine Radpause ein. Für einen aktiven Tag bieten sich unter anderem Reitausflüge in den Nationalpark oder Wanderungen zum Krater des Vulkan Villarrica an. Wer es entspannt angehen möchte, kann den Tag im Landhaus verbringen oder durch die Stadt spazieren. Am Abend lässt es sich besonders gut in einem der vielen Thermalbäder entspannen.

Mit dem E-Bike geht es heute durch den Nationalpark Villarrica. Unsere Radetappe führt uns auf einer aufregenden Route vorbei am Vulkan Villarrica, durch die atemberaubende Natur zu der schönsten Thermalquelle in Chile: Die Termas Geométricas wurden von dem chilenischen Architekten Germán del Sol inmitten von schwarzen Felsen erschaffen. Abends im Hotel können wir den Tag erneut in einer Thermalquelle ausklingen lassen.

Der heutige Tag steht voll und ganz im Namen der malerischen Seen Chiles. Unser Bus bringt uns in die kleine Stadt Coñaripe am See Lago Calafquén. Wir bereiten unsere E-Bikes vor und radeln mit Sicht auf die Vulkane zu den eindrucksvollen Seen Lago Pellaifa und Lago Neltume, wo wir auch unsere heutige Nacht verbringen werden.

Nach dem Frühstück in unserer Unterkunft am Neltume See biken wir auf der 7-Seen Route vom Ostufer des Lago Panguipulli nach Westen in das gleichnamige, verträumte Dorf. Begelitet werden wir dabei von einem wunderbaren Ausblick auf die Vulkane Choshuenco und Mocho, die zusammen mit den Seen eine beeindruckende Kulisse schaffen. In Panguipulli machen wir einen kurzen Zwischenstopp, um uns unter anderem die eindrucksvolle Kirche mit schweizerischen Einflüssen anzuschauen, bevor uns der Bus zu unserem Tagesziel nach Puerto Varas bringt. Das deutsche Einwandererziel Puerto Varas liegt direkt an Chiles zweitgrößtem See, dem Lago Llanquihue und eröffnet Ihnen nicht nur die Möglichkeit für verschiedene Aktivitäten wie Wassersport, Angeln oder Reiten, sondern bietet auch Ruhe und Erholung.

Nachdem wir uns gestern in Puerto Varas etwas erholen konnten, fahren wir heute mit unseren E-Bikes am Ufer des Sees Llanquihue entlang. Unserem ersten Stopp machen wir im idyllischen Dorf Ensenada, von wo aus wir vorbei am berühmten Vulkan Osorno und durch den Wald zum Lago Todos Santos biken. Weiter geht es zu den Wasserfällen Cascadas de Petrohué, bevor wir im von Natur umgebenen Örtchen Petrohué unsere heutige Unterkunft beziehen: Eine antike Lodge, die schon seit Jahrzehnten von deutschen Einwanderern geführt wird.

Heute fahren wir erneut am Ufer des Lago Llanquihue entlang, diesmal jedoch Richtung Norden. Auf der gegenüberliegenden Uferseite thronen die zwei majestätischen Vulkane Osorno und Calbuco, sodass wir uns auf unserer heutigen Radetappe an der schönen Aussicht erfreuen können. Wir machen einen Zwischenstopp im malerischen Dorf Frutillar mit seinen restaurierten und mit Blumen dekorierten Häusern und erfahren hier im lokalen Museum mehr über die Geschichte der deutschen Siedler, deren Spuren weiterhin in der Region zu erkennen sind. Am See entlang geht es wieder zurück nach Puerto Varas, wo wir auf dem Weg die Bierbrauerei Chester besuchen und uns ein kühles Bier gönnen.

Da heute der letzte Tag unserer Reise angebrochen ist, kann dieser für eigene Unternehmungen genutzt werden. Puerto Varas ist der perfekte Ausgangspunkt für Tagestrips und Exkursionen in die eindrucksvolle Umgebung. Unternehmen Sie zum Beispiel eine Wanderung in den Nationalpark Llanquihue oder den Nationalpark Alcere Andina. Erkunden Sie den berühmten Vulkan Osorno von Nahem oder machen Sie einen Tagestrip in die bunten Dörfer der Insel Chiloé. Probieren Sie die typischen chilenischen Gerichte oder unternehmen Sie einen erholsamen Spaziergang durch Puerto Varas. Am Abend treffen wir uns nochmal in der Gruppe für ein gemeinsames Abendessen und den Abschied von dieser erlebnisreichen Reise.

Unser Bus bringt Sie je nach Abflug zum Flughafen von Puerto Montt, von wo aus Sie mit neuen Erlebnissen und Geschichten im Gepäck zurück nach Hause fliegen. Oder aber Sie haben noch nicht genug von Chile bekommen und möchten Ihre Reise fortsetzen? Gerne beraten wir Sie für individuelle Reiseverlängerungen, zum Beispiel nach Patagonien oder auf die Osterinseln.

Prämiert und Verbunden

Unsere Auszeichnungen und Mitgliedschaften